21.12.2019 in Ortsverein

Frohe Weihnachten!

 
Weihnacht

Liebe Gerlingerinnen und Gerlinger,

das Jahr 2019 war politisch für uns ein recht bewegtes Jahr, sowohl für den SPD-Ortsverein als auch für die SPD bundesweit. In der ersten Jahreshälfte fanden die Kommunal- und Europawahl, in der zweiten Jahreshälfte die Bürger­meisterwahl und die Wahl der beiden neuen SPD-Bundesvorsitzenden statt.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr und hoffen, dass dann wieder verstärkt die Sachthemen diskutiert werden. Denn die Arbeit der SPD kann sich durchaus sehen lassen: Abschaffung des Solidaritätszuschlages für die allermeisten Steuerzahlerinnen und Steuerzahler und die Entlastung von pflegenden Angehörigen sowie die Klimaschutzgesetze oder die Einigung zur Grundrente. Alle diese Themen tragen eine erkennbare sozialdemokratische Handschrift.

Auch vor Ort setzen wir uns in Gerlingen für die Menschen ein. Beispielsweise haben wir für das Baugebiet Bruhweg II im Gemeinderat beantragt, dass 20 % der Wohnungen für niedrige und mittlere Einkommen bezahlbar sein müssen. Die Abstimmung darüber steht noch aus. In der Kinderbetreuung wurden im vergangenen Betreuungsjahr auf Initiative der SPD die Gebühren für Familien mit drei und mehr Kindern teilweise drastisch gesenkt. Mit unserem jüngsten Antrag versuchen wir, die Verkehrssituation in der Weilimdorfer Straße/Dieselstraße durch einen Kreisverkehr zu verbessern.

Natürlich ist für uns die Arbeit im Gemeinderat mit nur noch zwei Mandaten nicht einfacher geworden. Wir werden uns aber mit vollem Einsatz in die politischen Diskussionen einbringen. Über Ihre Unterstützung, Ihre Anregungen und auch über Ihre Kritik freuen wir uns sehr.

Bevor wir aber mit frischer Motivation in das neue Jahr starten, wünsche ich Ihnen im Namen des SPD-Ortsvereins zunächst schöne und erholsame Feiertage im Kreise Ihrer Lieben. Kommen Sie gut ins neue Jahr. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2020, z. B. schon bei der Verabschiedung von Bürgermeister Georg Brenner am Sonntag, 12.1. in der Stadthalle.

Für die SPD

Ihr

Dr. Frank Moll

21.12.2019 in Ortsverein

Kommentar zu unserem Antrag zur Prüfung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Dieselstraße / Weilimdorfer Straße

 

Die Stadträte der SPD haben im Gemeinderat bereits im Sommer beantragt, dass an der oben bezeichneten Stelle von der Verwaltung geprüft werden soll, ob ein Kreisverkehr die Verkehrssituation verbessern kann.

Vergangene Woche haben die Freien Wähler hierzu öffentlich Stellung genommen. Es ist interessant, dass sie bereits das Ergebnis der Untersuchung zu kennen glauben, bevor sie überhaupt durchgeführt wurde. Ein Kreisverkehr sei ungeeignet!

Ich interpretiere die Aussagen so, dass es offenbar an dieser Stelle kein Verkehrsproblem gibt, welches es zu lösen gilt. Oder warum liest man nichts von einem eigenen Lösungsvorschlag der Freien Wähler? Fakt ist, dass diese Kreuzung bereits heute überdurchschnittlich stark vom Verkehr belastet ist. Dass sich die Situation absehbar durch das neue Bürogebäude verschlechtern wird, nehmen die Freien Wähler offenbar auch tatenlos hin. Ein Kreisverkehr ist ja auch teuer. Also lassen wir alles so, wie es heute ist. Bequem, nicht wahr?

Wenn wir in Gerlingen weiterhin auf diese Art und Weise mit Verkehrsproblemen umgehen, wird sich überhaupt nichts ändern. Wir in der SPD wollen konstruktiv über die beste Lösung für die Verkehrsprobleme in Gerlingen diskutieren. Wenn zum Schluss eine andere, bessere Lösung als ein Kreisverkehr herauskommt, sind wir damit auch zufrieden. Dafür brauchen wir aber dringend eine öffentliche Diskussion im Gemeinderat. Auch hierzu dient unser Antrag.

Für die SPD

Dr. Frank Moll

18.11.2019 in Fraktion

Kreisverkehr Diesel / Weilimdorfer Straße

 

Antrag zur Prüfung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Dieselstraße/Weilimdorfer Straße

04.11.2019 in Ortsverein

Jugendgemeinderatswahl

 

Die Jugend braucht eine starke Stimme

04.11.2019 in Ortsverein

Bürgermeisterwahl 2020

 

Vorstellung von zwei Kandidaten